Aktuelle Infos zur CORONA Krise

update vom 13.01.2021

 

Jetzt wissen wir, was erlaubt bzw. nicht erlaubt ist.

 

Nach den am Dienstagabend, dem 12. Januar 2021, überarbeiteten FAQs zur Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne und Testung (CoronaVO EQT) gilt nun:

 

Wer sich in einem Risikogebiet bestellte Waren explizit an eine vom Wohnort abweichende Adresse in Baden-Württemberg, beispielsweise Paketshops, Packstationen oder sonstige Paketannahmestellen, liefern lässt, kann sie dort nicht abholen, ohne anschließend in Quarantäne zu müssen.

 

Dieser Vorgang wird einer Einreise zu Einkaufszwecken gleichgestellt, die nach § 2 Abs. 2 Nr. 1 CoronaVO EQT eine Quarantänepflicht nach sich zieht.

 

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-tests-fuer-reiserueckkehrer/

 

entsprechende Frage: „Müssen Personen, die in Deutschland Pakete abholen, in Quarantäne?“

 

Also das heisst:  Einreisen zum Pakete abholen oder Einkaufen ist verboten.

update vom 12.01.2021, 19:30 Uhr

 

Verwirrung geht weiter –

Schweizer können Päckli doch nicht abholen.

 

Baden-Württemberg hat die Regelungen für Grenzübertritte angepasst. Zuerst hiess es, das Abholen von Paketen sei aus der Schweiz quarantänefrei möglich – dann das Gegenteil.

update vom 12.01.2021

 

an alle Grenzkantönler,

Sie dürfen wieder Ihre Sendungen bei uns abholen kommen.

 

Ab sofort gilt wieder die 24 Stunden Regelung, d.h. Anwohner der Grenzregion, der Kantone Appenzell, Aargau, Basel, Basel-Landschaft, Jura, Schaffhausen, Solothurn, Sankt Gallen, Thurgau und Zürich, in Frankreich die Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin), dürfen wieder einreisen um in Paketshop´s ihre Sendungen abzuholen.

 

Das Abholen von Paketen zählt nicht als Einkauf. Sie dürfen demnach zu diesem Zweck weiterhin für bis zu 24 Stunden ohne Quarantänepflicht nach Baden-Württemberg einreisen, nicht jedoch zum privaten Einkauf im Einzelhandel.

update vom 28.12.2020

 

Vom 23. Dezember 2020, an gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne.

 

Sie können eigentlich bei uns Ihre bereits vor dem 22.12.2020 bestellten Waren noch abholen.  nicht mehr gültig 07.01.2021

 

Wir hören des öfteren, dass Kunden von der Polizei an der Grenze zurückgewiesen werden, da der Grund "Pakete abzuholen" kein triftiger Grund zur Einreise ist.

 

Wir sind bis auf weiteres zu den bekannten Öffnungszeiten

(abends bis 19:30 Uhr) für Sie da.

 

Auch ist unsere Warenannahme immer besetzt.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben Ihre Bestellungen abzuholen,

dann lagern wir Sie (ohne Zuschlag).

 

 

 

 

Für Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter transportieren, gelten Ausnahmen zur Quarantänepflicht.

 

Quarantänefrei können die Personen einreisen, die im Rahmen des Personen-, Waren- oder Gütertransports für bis zu 72 Stunden einreisen oder sich weniger als 72 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Für längere Transportreisen gilt für die vorgenannte Personengruppe die Ausnahme der Quarantänepflicht nur, wenn die einreisende Person über ein negatives Testergebnis verfügt.

 

update vom 14.12.2020

 wir müssen nicht schliessen

die Grenzen sind weiterhin geöffnet und unser Geschäftsbetrieb

läuft weiter wie gewohnt, auch nach dem 16.12.2020.

 

Unser Betrieb wurde von der Bundesnetzagentur als systemrelevant eingestuft.

 

Lediglich die Öffnungszeiten abends mussten wir ändern, da ab 20:00 Uhr

eine strenge Ausgangssperre verhängt wurde, schließen wir bereits um 19:30 Uhr.

update 11.12.2020

 

Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen haben wir unsere Öffnungszeiten ändern müssen:

 

wir haben geöffnet:

am   Mo - FR  von 8:30 Uhr bis 19:30 Uhr (bisher 20:00Uhr) 

am Samstag   von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

 

Wegen steigender Corona-Zahlen gelten ab diesem Samstag in ganz Baden-Württemberg Ausgangsbeschränkungen - mindestens vier Wochen lang.

 

Auch ein harter Lockdown scheint so gut wie sicher.

 

Angesichts der steigenden Infektionszahlen gelten in ganz Baden-Württemberg ab Samstag (12.12.) scharfe Ausgangsbeschränkungen. Das bestätigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Freitag. Bei den Ausgangsbeschränkungen sei er vorgeprescht, weil die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg so hoch seien, sagte der Ministerpräsident.

Baden-Württemberg beschließt landesweite Ausgangsbeschränkungen

In ganz Baden-Württemberg gelten ab Samstag (12.12.) ganztägig Ausgangsbeschränkungen. Das heißt, man darf das Haus nur noch mit "triftigem Grund" verlassen. Tagsüber gibt es ein paar zulässige Gründe mehr, nachts sind die Regeln schärfer. Folgende Aktivitäten gelten als triftige Gründe:

Tagsüber (5 bis 20 Uhr):

•             Berufsausübung

•             Private Treffen mit bis zu fünf Personen aus maximal zwei Haushalten

•             Besuch von Einzelhandelsbetrieben

•             Besuch von Schulen, Kitas und Veranstaltungen des Studienbetriebs

•             Arztbesuche, auch Tierarztbesuche

•             Sport oder Bewegung an der frischen Luft

•             Besuch von religiösen Veranstaltungen

•             Begleitung Minderjähriger oder sonstiger unterstützungsbedürftiger Personen

•             Begleitung Sterbender

•             Versorgung von Tieren (etwa Gassi gehen)

•             Besuch von Demonstrationen oder Gerichtsterminen

Nachts (20 bis 5 Uhr):

•             Berufsausübung

•             Arztbesuche, auch Tierarztbesuche

•             Besuch von Schulen, Kitas und Veranstaltungen des Studienbetriebs

•             Begleitung Minderjähriger oder sonstiger unterstützungsbedürftiger Personen

•             Begleitung Sterbender

•             Versorgung von Tieren (etwa Gassi gehen)

 

update 3.11.2020

...........Wir haben ganz normal geöffnet

und unsere Kunden kommen nach wie vor und holen ihre Päckli hier ab

 

wir sind also vom teilweisen Lockdown nicht betroffen!!!

 

und an alle Kunden, die zur Zeit nicht nach Deutschland einreisen

dürfen, wir verlangen keine zusätzlichen Gebühren für eine

eventuelle längere Lagerzeit.

Achten Sie bei der Abholung darauf, dass wir vom System

berechnete Gebühren wieder löschen.

 

 

 

 

Wir dürfen Sie nur in unsere Geschäftsräume lassen,

wenn Sie einen Mund-Nasenschutz tragen.

 

Mehr als 3 Kunden dürfen sich nicht im Kassenbereich

und Auspackbereich aufhalten.

 

 

Die Maskenpflicht und der Sicherheitsabstand von 1,5 Meter werden vom Ordnungsamt kontrolliert.

 

 

      Wir bieten Ihnen eine deutsche Lieferadresse

update vom 22.10.2020 -

Deutschland stellt ganze Schweiz auf die Risikoliste

Die deutsche Regierung hat entschieden: Jetzt kommt die ganze Schweiz auf die Risikoliste.

 

Jetzt ist es passiert! Deutschland, das wichtigste Nachbarland, nimmt die ganze Schweiz auf seine Quarantäneliste. Das entscheidet das Robert-Koch Institut. Die Folge: Alle Reisenden aus der Schweiz müssen in Deutschland ab Samstag grundsätzlich für zwei Wochen in Quarantäne oder Sie können einen negativen Coronatest vorweisen.

 

Für die Grenzkantone sind die Grenzen nicht komplett zu. Obwohl nun generelle Quarantänepflicht für die ganze Schweiz gilt, können die einzelnen Bundesländer die Bestimmungen selbst gestalten. Das Bundesland Baden-Württemberg an der Grenze zur Schweiz hat bereits eine 24-Stunden Regel für die Grenzkantone eingeführt. Das bedeutet, dass alle Reisende, die weniger als 24 Stunden in Baden-Württemberg sind, restriktionsfrei einreisen können.

 

Spezialregel gilt in diesen Kantonen

Die Spezialregel gilt für die folgenden Kantone: Appenzell, Aargau, Basel, Basel-Landschaft, Jura, Schaffhausen, Solothurn, St. Gallen, Thurgau und Zürich.

 

 

Neu: Ausnahme für Kurzaufenthalte von Personen aus den Grenzregionen in Baden-Württemberg von weniger als 24 Stunden

Ausnahmen von der Quarantänepflicht sind insbesondere vorgesehen

in der Schweiz die Kantone Appenzell, Aargau, Basel, Basel-Landschaft, Jura, Schaffhausen, Solothurn, Sankt Gallen, Thurgau und Zürich, in Frankreich die Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin),

(aus Pressemitteilung www.baden-wuerttemberg.de)

Eine gute Bekannte von uns ist nach Frankreich umgezogen und wollte ihr Internet-Kaufverhalten nicht umstellen, deshalb fragte sie uns, ob wir ab und zu ein Päckchen für sie annehmen könnten. Aus einigen Päckchen wurde auch mal eine kleine Möbelsendung, aus einer Bekannten wurden dann mehrere Bekannte.

Und so kamen wir auf die Idee, eine deutsche Lieferadresse einzurichten und Pakete für andere anzunehmen, sei es weil sie in der Schweiz oder Frankreich wohnen oder weil sie tagsüber am Arbeiten sind und daher kein Paketdienst sie erreicht.

Inzwischen haben wir jetzt über 20 Tausend zufriedene Kunden. Durch den Umzug in ein ehemaliges Autohaus konnten wir die Lagerkapazität erheblich vergrößern. Wir haben genug Platz um Ihre Päckchen, Pakete und auch ganze Paletten ordentlich zu lagern.

Unser Gabelstapler und unsere Ameise lupft bis 1,6 to.


Die Anmeldung zu unserem Paketabholdienst ist für Sie völlig kostenlos, Sie verpflichten sich zu nichts.

Sie brauchen auch keine Vorauszahlungen zu leisten.

Erst wenn eine Sendung bei uns angekommen ist, ist eine Gebühr, wie in der Preisliste angegeben, bei der Abholung zu entrichten.

 

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, mit Ihrer persönlichen Lieferadresse und Kundennummer, danach können Sie bei einer Warenbestellung Ihre Lieferadresse als Ihre deutsche Lieferadresse angeben.

Sie haben somit das Recht Waren zu Ihrer Lieferadresse senden zu lassen.

.....Aber bitte erst anmelden und dann erst bestellen!! Wir müssen ja wissen wer Sie sind und wie wir Sie benachrichtigen können.

Sobald dann Ihre Sendung bei uns eintrifft, erhalten Sie von uns eine 
E-Mail Nachricht mit dem Namen des Absenders, der Sendungsart und der Gebühr, dann können Sie Ihre Sendungen bei uns während den Öffnungszeiten abholen.

Ihre Sendung dürfen Sie bei uns auspacken, das Verpackungsmaterial entsorgen wir für Sie gratis (außer Styropor)

 

Wir haben vor unserem Haus einen großen Parkplatz

(hier dürfen Sie zum Abholen kostenlos parkieren), auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind wir gut erreichbar. Die nächste Bushaltestelle ist direkt vor unserem Depot.

 

Und zum Bahnhof Lörrach sind es auch nur 500 Meter.

S-Bahn Haltestelle Museum/Burghof (400 Meter).

Auf dem Weg zu uns können Sie ja noch einen kleinen Spaziergang durch die tolle Fußgängerzone von Lörrach machen. Auch gibts in Lörrach genug Geschäfte zum poschte.

........Übrigens, mir verstön au schwizerdütsch

 

Ihr Päckli - Mann von Lörrach

 

 

und wenn Sie eine Frage haben, dann rufen Sie uns ruhig an,

+49 7621 94 92 060

wir verlangen für eine Auskunft keine extra Gebühr!

Kostenlose Parkplätze direkt vor unserem Depot